1A Umzugsfirma Zürich

Ein Umzug kann für jeden eine stressige Angelegenheit sein. Aber für Pflanzenliebhaber ist es eine noch größere Sache. Ein Umzug bedeutet, dass Sie Ihre wertvollen Zimmerpflanzen mitnehmen müssen. Das bedeutet, dass Sie sie entweder selbst umziehen oder einen Fachmann beauftragen müssen, der die schweren Arbeiten erledigt. In jedem Fall kann der Umzug von Pflanzen eine entmutigende Aufgabe sein. 

Was tun Sie also, wenn Sie umziehen?

Für den Umzug von einem Haus in ein anderes sind verschiedene Kenntnisse erforderlich, aber für den Umzug von Pflanzen braucht man eigentlich keine besonderen Fähigkeiten. Wenn Sie jedoch planen, Pflanzen ohne die Hilfe von Fachleuten zu transportieren, sollten Sie einige grundlegende Tipps kennen, die den Umzug erleichtern und vereinfachen.

Was brauchen Sie für den Umzug Ihrer Pflanzen?

Um Ihre Pflanzen sicher und korrekt zu transportieren, müssen Sie die Töpfe zusammen mit der Pflanze transportieren. Es ist nicht möglich, sie getrennt zu transportieren, da die Töpfe die Erde festhalten, so dass die Erde im Topf bleiben muss. Außerdem ist das Wurzelsystem der Pflanzen mit der Erde verbunden, so dass Sie den Topf intakt lassen müssen.

Wenn Sie umziehen, sollten Sie als Erstes eine sichere und glatte Straße wählen. Sie können den Verkehr und andere Hindernisse vermeiden, indem Sie ein Wohngebiet wählen, in dem es keine Unfälle gibt.

Wenn Sie sich bereits für einen Umzug entschieden haben, müssen Sie eine Liste mit Ihren Sachen erstellen. Stellen Sie die wichtigsten Dinge ganz oben auf die Liste und packen Sie den Rest Ihrer Sachen in kleine Umzugskartons.

Achten Sie beim Umzug in Ihr neues Haus darauf, dass die Kartons in der richtigen Reihenfolge stehen. Achten Sie darauf, dass die Kartons gut verpackt sind, um Schäden zu vermeiden.

Sie müssen eine Kiste verwenden, die stark genug ist, um das Gewicht Ihrer Pflanzen zu tragen. Sie können Kunststoff- oder Holzkisten in einem örtlichen Geschäft kaufen, müssen aber dafür bezahlen. Sie können auch Ihre Nachbarn bitten, Ihnen beim Umzug Ihrer Pflanzen zu helfen.

Nachdem Sie die Kartons zusammengebaut haben, müssen Sie die Zwischenräume und Ritzen mit wasserfestem Packband abkleben. Verwenden Sie nur Klebeband, das für den Schutz der Kartons vor Wasser geeignet ist.

Luftpolsterfolie wird verwendet, um die Pflanzen während des Transports vor Schäden zu schützen. Wickeln Sie die Töpfe fest in Luftpolsterfolie ein und bewahren Sie sie an einem sicheren Ort auf, bis Sie den Zielort erreicht haben.

Ein stabiler Umzugswagen schützt Ihre Pflanzen während des Transports. Benutzen Sie nur Lastwagen, die für den Transport von Pflanzen geeignet sind, und verwenden Sie nur solche, die zertifiziert sind.

Wenn Sie mit Ihrem Haus in ein neues Haus umziehen, fällt es Ihnen vielleicht schwer zu entscheiden, was Sie zuerst tun sollen. Vielleicht möchten Sie zuerst das Haus umstellen und dann mit dem Transport Ihrer Pflanzen beginnen. Wenn Sie auf der Suche nach der sichersten und einfachsten Methode für den Umzug von Pflanzen sind, können Sie die oben genannten Tipps befolgen und Ihren Umzug einfacher und leichter gestalten.

Fazit

Ein Umzug kann für jeden eine stressige Angelegenheit sein. Aber für Pflanzenliebhaber ist es eine noch größere Sache. Ein Umzug bedeutet, dass Sie Ihre wertvollen Zimmerpflanzen mitnehmen müssen. Das bedeutet, dass Sie sie entweder selbst umziehen oder einen Fachmann beauftragen müssen, der die schweren Arbeiten erledigt. In jedem Fall kann der Umzug von Pflanzen eine entmutigende Aufgabe sein. 

Was tun Sie also, wenn Sie umziehen?